Monats-Archive: Juli 2011

So ist der So-mm-er …

So ist der So-mm-er …

Der Sommer ist ein komisch Ding,

zerlegt man sprachlich ihn in Stücke,

ist vorne „so“ und hinten „er“ –

und’s Doppel-m dient hier als Brücke.

Betrachten wir das Wörtchen mal genauer,

so sind wir an Erkenntnis schlauer,

wenn deutlich wird, was es so treibt

und was vom „Sommer“ uns verbleibt.

Die beiden „m’s“, sie liegen platt

und streichen ihre runden Bögen glatt

im Liegestuhl, recht faul und fett

und freu’n sich über’s „Sommerbett“.

Denn in der Mitte zwischen „so“ und „er“,

da stört die beiden gar nichts mehr.

Wenn’s „so“ jedoch den Regen schickt,

dann reagieren beide sehr geknickt.

Holt dann das „er“ den Wind aus seiner Tasche,

ist’s mit dem Sonnenbaden Asche.

Wenn’s „er“ zu seinem End’ gelangt,

sind auch die „m’s“ unint’ressant;

das „so“ ist dann Vergangenheit

und macht sich für den Herbst bereit.

Jedoch, wenn alle drei sich nun bemühen,

fortan nur gute Laune zu versprühen,

dann sagen alle Leut’ zu Recht:

„Ja, dieser Sommer war nicht schlecht!“

© Ingrid Hassmann

Wie CDU und FDP priorisieren

Ist das nicht erstaunlich?

Wir können 5 Milliarden Euro plus minus ein bisschen für die Abwrackprämie ausgeben. Wir können geschätzt 5 Milliarden für Stuttgart 21 verbuddeln. Wir können ein 500-Milliarden-Rettungspaket für Banken schnüren. Wir können mit den anderen EU-Ländern ungefähr 120 Milliarden Euro Rettungsschirm für Griechenland stemmen.

Wir können Panzer nach Saudi-Arabien verkaufen um Demokratie im Keim zu ersticken. Natürlich können wir dann auch Merkel ein paar Kriegsschiffe an einen Afrikanischen Diktator verkaufen lassen.

Was wir nicht können, ist wirklich effektiv was gegen die Hungerkatastrophen auf der Welt unternehmen?

Allein in Ost-Afrika droht eine Katastrophe unglaublicher Dimensionen:

Die verheerende Dürre am Horn von Afrika könnte nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks (UNICEF) rund 500.000 Kindern in der Region das Leben kosten.

Liebe Frau Dr. Merkel: Wie viele Milliarden haben wir denn vorgesehen um hier zu helfen? Wie viel Milliarden Rettungspaket-Rettungsschirm-Hilfe schicken wir denn gerade in die Hungergebiete?

Na?

Na?

Lächerliche 6 Millionen Euro.

Jetzt kann man sich ja mal ausrechnen, wie so das Verhältnis zu den oben genannten, willkürlich gewählten Zahlen ist. Und sich überlegen, welche Prioritäten die Koalition aus CDU und FDP setzt. Zur Auswahl stehen:

a) Wirtschaftsförderung um jeden Preis
b) Verbesserung der Wohlfahrt der gesamten Menschheit

(Kleiner Tip: Es ist nicht b)