Atomenergie: Zwischenfall im AKW Grundremmngen

Im schwäbischen Atomkraftwerk Grundremmingen kam es zu einem Zwischenfall: Nachdem ein Leck am Druckbehälter(!) entdeckt wurde, musste der Reaktor heruntergefahren werden.

Die AZ berichtet:
Der Block C des Kernkraftwerks im schwäbischen Gundremmingen ist wegen eines tropfenden Messstutzens am Reaktordruckbehälter vorübergehend stillgelegt worden.

Und natürlich, wie immer in solchen Situationen, gibt es gar keinen Grund beunruhigt zu sein:
Eine Gefahr für die Beschäftigen des Atomkraftwerks habe nicht bestanden, hieß es in der Pressemitteilung.

Verwandte Artikel