Atomenerige: Borssele läuft 20 Jahre länger

Gegen den, auch internationalen, Protest hat die niederländische Regierung entschieden, die Laufzeit des Atomkraftwerks Borssele um 20 Jahre zu verlängern.

Da das Kraftwerk weniger als 300km auch von Voerde entfernt liegt, hatten auch von hier zahlreiche Bürger gegen das geplante Vorhaben Einspruch erhoben und auch das Land NRW hat versucht zu intervenieren.

Wie derWesten nun berichtet, hat sich die niederländische Regierung auch nicht zu einem neuen Umweltverträglichkeitstest durchringen können, was nunmehr auch die Regierung von NRW zu recht enttäuscht.

Borssele ist eines der älteren europäischen Kernkraftwerke und trotzt aller Standards und Bemühungen steigt mit der Betriebsdauer immer auch das Risiko. Von einem ernsthaften Unfall wären mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch wir unmittelbar betroffen. Schon allein deswegen ist die Entscheidung der Laufzeitverlängerung ein Armutszeugnis.

Verwandte Artikel