Grüner Pfeil für Radfahrer :-)

Am 18.04. konnte man in der Zeit lesen, dass die Bundestagsfraktion der SPD sich für einen grünen Rechtsabbiegerpfeil für Fahrräder einsetzen will:

Die SPD-Verkehrspolitiker wollen außerdem Radlern an ausgewählten ungefährlichen Kreuzungen auch bei roter Ampel mit einem Zusatzschild das Rechtsabbiegen erlauben. Erfahrungen in den USA oder den Niederlanden zeigten, dass dies die Regelakzeptanz an den übrigen Kreuzungen erhöhe und somit zu einer Verbesserung der Sicherheit beitrage.

Das ist sehr gut und nicht überraschend. Denn nachdem unser Bundesverkehrsminister verlauten lassen hat, dass er sich nicht vorstellen gibt, dass es dafür Bedarf gibt, ist viel passiert. Neben zahlreichen Blogs wie ISWAF setzen sich mittlerweile auch  zahlreiche Städte für den Grünpfeil ein.

Seit der Ratssitzung am 15.03. auch Voerde. Denn dort wurde mit Einstimmigkeit unser grüner Antrag (DS 16/0388) beschlossen.

Bleibt zu hoffen, dass das Bundesverkehrsministerium sich dann doch auch mal in Richtung Fahrrad bewegt. Wenn auch der Staatssekretär Barthle (CDU) keinen Zweifel daran aufkommen ließ, dass seiner Meinung nach die Straßen für Autos gebaut werden. Aber auch solche Hardliner werden sich irgendwann der Realität beugen müssen, dass der Motorisierte Individual-Verkehr nicht mehr das Maß der Dinge sein kann.

Und wenn es endlich eine Regelung gibt, wird Voerde vorne mit dabei sein. Das ist doch auch schön 🙂

Eine Antwort auf Grüner Pfeil für Radfahrer :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.