4000€ für ein E-Auto

Jetzt ist es wohl spruchreif: Der Steuerzahler darf alle, die sich ohnehin ein E-Auto leisten können, mit 2000€ beim Kauf eines solchen Unterstützen. 2000€ legt die Autoindustrie dazu. Gut, die Autoindustrie wir das einpreisen, aber dem gemeinen Bürger wird man sagen: Siehe! 4000€ Prämie.

Diese schamlose Subventionierung der Automobilindustrie, eigentlich eher kurz nach der „Abwrackprämie“, ist auf so vielen Ebenen ein Fail, dass es kaum gelingen dürfte das in einem Beitrag zu bearbeiten. Wieder wird ein sterbendes Segment künstlich am Leben gehalten. Wieder werden keine intelligenten Lösungen gesucht. Wieder werden Chancen vergeben. Schöner Beitrag übrigens auch beim Spiegel zu dem Thema.

Förderung von E-Bikes? Oder Unternehmen die durch Homeoffice die Verkehrsbelastung senken? Oder die Frage nach der Nachhaltigkeit ein noch gebrauchsfähiges Auto gegen ein nagelneues Auto zu tauschen? Ach, was wollen wir uns mit solchen Themen aufhalten.

Wichtig ist doch nur, dass es VW, BMW, Daimler und Co und deren Aktionären gut geht.

Steuergerechtigkeit?

Braucht offensichtlich kein Mensch.

Vernunft?

Eher Glücksache.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel