Wo bleiben die Milliarden?

Die Voerder Grünen sind fassungslos angesichts der aktuellen Entwicklungen im Bereich „Bankenrettung“.

Es werden Milliarden von Steuergeldern hergegeben, um Banken vor dem „Absturz“ zu bewahren, die durch immer undurchschaubarere Handlungen genau diesen herbei geführt haben.

Und jetzt kann man der Süddeutschen Zeitung entnehmen, wie effektiv kontrolliert wird, dass unser aller Steuergeld auch sinnvoll und mit Verantwortung verwendet wird: Gar nicht.

Lediglich ein kleiner Kreis von Parlamentarieren, ausgerechnet unter Führung der CSU erhält Einblick – unter dem Deckmantel absoluter Verschwiegenheit.

In einem demokratischen Staat ist eine solche Gehimenistuerei nicht zu akzeptieren. Und schon gar nicht, wenn es um unser Geld geht, dass hier mehr oder weniger wirkungslos zum Fenster hinaus geworfen wird. Während unsere Kinder in maroden Schulen sitzen und deren Eltern versuchen, mit Hartz IV-Regelleistungen irgendwie über die Runden zu kommen.