Ja! zum lokalen Klimaschutz in Voerde sagen auch die Grünen

kohlekraftwerkUnd das nicht erst, seit die Verwaltung der Stadt Voerde sich mit diesem Thema beschäftigt. Die wichtige Aufgabe für den ländlichen Raum ist die Umsetzung von ökonomischen und ökologischen Perspektiven. Die Grünen zählen dazu ebenso den Ausbau regionaler Wirtschaftskreisläufe wie auch die Förderung der ökologischen Landwirtschaft und den Erhalt der Naturpotentiale und Artenvielfalt. Die Umsetzung dieser Perspektiven sollte in ein ganzheitliches Konzept münden.

Damit dies gelingen kann, sollten alle örtlichen Akteure bei der Gestaltung eines Konzeptes beteiligt werden.

Ein Konzept zu erstellen ist das eine, die Umsetzung das andere. Und dazu bedarf es vieler wichtiger Maßnahmen in der Stadtentwicklung. Bei der Erarbeitung der Schwerpunkte für den Klimaschutz sehen die Grünen den Erhalt von Waldflächen und die Waldvermehrung in der waldarmen Kommune als unerlässlich an. Nicht erst der Orkan Kyrill hat deutlich gemacht, dass die Option Wald zugunsten des Klimaschutzes ziehen muss.

Daneben sind ebenso der Einsatz effizienterer Energietechniken sowie der Ausbau erneuerbarer Energien zu sehen. Sie sorgen auch dafür, dass Aufträge und Wertschöpfung in der Region bleiben und Arbeitsplätze im Handwerk, in der Landwirtschaft und bei Dienstleistern geschaffen und gesichert werden. Die Grünen fordern für ein kommunales Klimaschutz-Konzept , dass diese Bausteine Berücksichtigung finden

Verwandte Artikel