Tempo 40 in Voerde?

Gestern im Haupt- und Finanzausschuss wurde intensiv über die Wiedereinführung von Tempo 30 an der ehemaligen Pestalozzi-Schule diskutiert. Wer insbesondere den Kreisverkehr dort kennt, der weiß: Die Straße ist nicht ohne.

Im Laufe der lebhaften Diskussion wurde dann von Herrn Mölleken, CDU, eingebracht das eine solche Änderung nicht zulässig wäre. Zulässig könnte aber sein, wie in Dinslaken Tempo 40 flächendeckend vorzugeben. Und in einem Nebensatz warf er ein, dass er natürlich seine Erfahrung aus dem damaligen Prozess in Voerde einbringen würde, wenn man es denn hier richtig angehen würde.

Okay. Da können wir drüber reden. Denn schließlich ist Tempo 40 nicht nur für die Umwelt sinnvoll: Aus der Unfallforschung ist schon lange bekannt, dass langsamer Verkehr auch sicherer Verkehr ist. Warum also nicht in Voerde? Und wenn man schon die CDU dazu bekommt, von sich aus eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Idee zu unterstützen, sollte man das nutzen.

Und dementsprechend stellen wir nunmehr auch den entsprechenden Antrag:

Artikel kommentieren

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.