„Gute Schule 2020“ – mehr als 3 Millionen für Voerde!

Gestern stellte die Grüne Schulministerin NRW, Sylvia Löhrmann, dass Förderprojekt „Gute Schule 2020“ vor. Dabei sollen die Schulen in NRW 2 Milliarden Euro für Erneuerungen und Investitionen erhalten – aufgeteilt in 4 Tranchen.

„Der Raum ist der dritte Pädagoge“, betonte Löhrmann. Obwohl eigentlich die Kommunen für die Schulausstattung verantwortlich seien, frage die Landesregierung „nicht nach Zuständigkeiten“. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hatte zuletzt den Sanierungsbedarf in den Schulen auf bundesweit 34 Milliarden Euro berechnet, wovon ein Reparaturstau von etwa sieben Milliarden Euro auf die rund 5600 Schulen in NRW entfallen dürfte.

Wenn wir das richtig verstehen, würde das für Voerde 3,1 Millionen oder 768 Tausend €uro pro Jahr bedeuten. Damit könnte man sehr viele, sehr dringende Arbeiten erledigen.

Wir werden die Verwaltung bitten, so schnell wie möglich einen Aktionsplan zu erstellen, wie in den nächsten 4 Jahren mit dem Geld gearbeitet werden kann.

Und mal ehrlich: Gute Nachrichten zum Wochenende sind was Feines 😉

 

 

Artikel kommentieren

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.