Sicherheit in Voerde?

Im vergangenen Jahr haben wir mal die Kriminalität in Voerde analysiert. Grundlage war die Auswertung der Kreispolizeibehörde.

Das möchten wir dieses Jahr auch machen und wollen dabei den Fokus ein wenig ausweiten. Die Kriminalitätsstatistik wird üblicherweise vom Innenminister im März bekannt gegeben. Anfang März kommen auch die Verkehrsunfallzahlen.

Wir haben daher den Bürgermeister gebeten, bei der Polizei Wesel für Voerde mal die Situation im Bereich Unfall und Einsätze abzufragen. Wir glauben, dass gemeinsam mit den Zahlen aus dem kommenden Kriminalitätsbericht damit ein umfassendes Bild möglich ist, wie sicher man in Voerde lebt.

Die Zahlen werden, so der Rat unseren Antrag annimmt, dann gegen Ende des ersten Quartals für den Arbeitskeis Sicherhet und Ordnung zur Verfügung stehen. Und alles was nicht Verschlusssache ist, werden wir natürlich gerne veröffentlichen.

Abgefragt haben wir die Daten für 2016 und 2015. In den Folgejahren werden wir dann immer die jeweils aktuellen Zahlen abfragen, so dass man zukünftig auch die Entwicklung von Einsätzen, Unfällen und Kriminalität gut erkennen kann.

Vielleicht hilft das ja, die oft emotional geführte Debatte über Sicherheit und Kriminalität ein wenig einzufangen und zu versachlichen. Wünschenswert ist das allemal, denn Voerde ist nach wie vor eine sichere und lebenswerte Stadt. Und wir sollten uns auch nix anderes einreden lassen.

Artikel kommentieren

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.