Corona in Voerde

Liebe Menschen in Voerde,

viele von uns sind verunsichert, was mit dem aktuellen Ausbruch von Corona auf uns zukommen wird. Die gute Nachricht ist aber, dass es nichts ist, was Anlass gibt an ein Ende der Welt zu denken.

Gleichwohl sollten wir alle unser Verhalten überprüfen.

  1. Information
    Sowohl die Stadt, als auch der Kreis informieren auf ihren Websites. Die öffentlich rechtlichen Sender werden alle notwendigen Informationen, ggf. auch Maßnahmen transportieren. Solche Informationsquellen sind mit Sicherheit Facebook und Co. vorzuziehen.
  2. Selbstschutz
    Achtet auf Hygiene und bitte berücksichtigt, wenn Ihr gebeten werdet, möglichst wenig an sozialen Veranstaltungen teilzunehmen. Es ist sehr, sehr wichtig, dass wir gemeinsam daran arbeiten, die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu verringern.
  3. Sozialwesen
    Bitte achtet auf Eure Umfeld: Gibt es Menschen mit Vorerkrankungen oder ältere Menschen, denen Ihr helfen könnt? Dann helft bitte. Und das fängt dabei an, dass Ihr Euch bitte umschaut, ob es Nachbarn und Bekannte gibt, für die Ihr Einkäufe erledigen könnt. Stellt bitte sicher, dass niemand alleine ist, zum Beispiel in dem man mehr oder weniger regelmäßig kurz Kontakt hat und weiß, dass es den Menschen in der Wohnung nebenan oder dem im nächsten Haus gut geht.
  4. Rettungswesen und Polizei
    In den nächsten Wochen wird es zu harten Zeiten für alle Menschen im Gesundheitswesen, bei den Feuerwehren, in den Krankenhäusern und bei der Polizei kommen. Wir haben die große Bitte, dass Ihr alle Menschen unterstützt, die ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen, um uns allen zu helfen. Die raus müssen, während wir uns zu Hause einrichten können. Und die das für uns alle machen. Bitte denkt immer daran, wie wichtig solche Menschen für uns sind. Unterstützt sie wo Ihr könnt und stellt auf jeden Fall immer und überall sicher, dass Ihr sie nicht behindert – das fängt bei der Frage an ob das Auto die Durchfahrt an der Straße zu sehr einengt und geht bis zu dem Punkt, viel Geduld aufzubringen, wenn es mal länger dauert.

Es steht völlig außer Frage, dass wir gemeinsam die Herausforderung der nächsten Tage meistern können. Wenn wir alle an einem Strang ziehen und auch, wenn wir mal ein paar Tage die üblichen „Grabenkämpfe“ mal nicht führen.

Wir alle sind Voerde. Wir schaffen das.

Weitere Infos:

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel