Schutz vor den Folgen von Starkregen

Die Stadt Voerde hat inzwischen eine sehr gute Informationsmöglichkeit geschaffen um zu erfahren, wie hochwassergefährdet man lebt. Wir glauben, dass das eine richtige und wichtige Maßnahme ist.

Damit diese aber auch greifen kann, braucht es umfängliche Veränderungen in der Stadt. Hier haben wir schon Anträge gestellt, bspw. um die Versiegelung von Flächen zu reduzieren, Schottergärten zu vermeiden und mehr Grün an die Straßen zu bekommen.

Ein weiterer Baustein ist aber, dass neu gebaute Immobilien von vornherein so angelegt werden, dass Schäden im Falle eines Hochwassers, auch und besonders in Folge von Starkregen, weniger, wenn möglich gar keine Schäden mehr anrichten kann.

Hierzu haben wir jetzt einen Antrag eingereicht, den wir wie immer hier veröffentlichen:

Artikel kommentieren

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.